Zu den Inhalten springen
Reformation auf dem Weg
Menschen verändern die Eine Welt

William Joseph Seymour

· USA · 1870 - 1922
Portrait William Joseph Seymour
Neue Reformation im Geist von Pfingsten
Weltkarte - USA

Dass es besonders der Heilige Geist ist, der auf das Leben der Menschen eine große, verändernde Wirkung haben kann, das ist der Kern dessen, was die Pfingstbewegung ausmacht. Innerhalb des Christentums wuchs diese Bewegung besonders im 20. Jahrhundert stark. Sie nahm 1906 bis 1909 ihren Ausgang in einer gottesdienstlichen Versammlung in der Azusa Street 321 in Los Angeles. Prägende Gestalt dieser erneuerten Pfingstbewegung, der Azusa Street Mission, war der afroamerikanische Prediger William J. Seymour.

Der in Louisiana geborene Sohn ehemaliger Sklaven wurde katholisch getauft, baptistisch erzogen und trat 1895 in die Methodistische Kirche in Indianapolis ein. Strikte Rassentrennung und zunehmender Hass gegenüber der farbigen Bevölkerung im Süden der USA ließen ihn nach Cincinnati im nördlichen Bundesstaat Ohio weiterziehen.

Die Ansichten der dortigen Church of God Reformation Movement zu Heilungen und der Ausgießung des Heiligen Geistes zogen den jungen Mann an. Seymour entschloss sich Pastor zu werden und machte seine Ausbildung an der Bibelschule von Charles Fox Parham. 1906 hielt Seymour erste Versammlungen im Haus eines Anhängers der pfingstlerischen Bewegung ab, doch bereits nach einer Woche war der Zulauf zur Gemeinde so groß, dass ein Umzug in die ehemalige Methodistenkirche in der Azusa Street anstand.

Nicht nur afroamerikanische Gläubige schlossen sich der Bewegung an, sondern auch immer mehr Latinos und Christen europäischer Herkunft. Die interkulturellen Gottesdienste ohne Rassentrennung oder Diskriminierungen waren grundlegend für die Verbreitung der Pfingstbewegung auf allen Kontinenten. Inzwischen sind ca. 20–25% der Weltchristenheit pfingstlichcharismatisch geprägt.

Shop
kalender Reformation auf dem Weg

Kalender
Reformation auf dem Weg
Sonderformat, farbig
9,90 EUR (zzgl. Versand)
zum Shop

  • © 2017 Brot für die Welt.