Zu den Inhalten springen
Reformation auf dem Weg
Menschen verändern die Eine Welt

Ting Kuang Hsun

· China · 1915 - 2012
Portrait Ting Kuang Hsun
Kirche bauen im kommunistischen China
Weltkarte - China

Bischof K. H. Ting or Ding Guangxun ist die zentrale Gestalt für den Weg der chinesischen Christenheit im 20. Jahrhundert. Aufgewachsen und ordiniert innerhalb der Anglikanischen Kirche in Shanghai, studierte er 1947 bis 1951 in New York (Columbia University, Union Theological Seminary) und kehrte 1951 nach China zurück, wo er Generalsekretär der Chinese Literature Society und wenige später Principal des Nanjing Theological Seminary wurde.

1954 gehörte K. H. Ting zu den maßgeblichen Kräften, die das Chinese Christian Manifesto unterzeichneten, das zum programmatischen Leitwort der Three Self Patriotic Movement wurde (selfgoverning, selfsupporting, and selfpropagating). 1955 zum anglikanischen Bischof konsekriert, verlor K. H. Ting seine Ämter während der Kulturrevolution, wurde allerdings schon in den 70er Jahren wieder rehabilitiert. Er blieb Präsident des Nanjing Theological Seminary sowie der von ihm gegründeten sozialdiakonischen Stiftung Amity Foundation bis zu seinem Tode im Jahre 2012.

Bischof Tings Theologie war wesentlich durch seinen Versuch gekennzeichnet, das Chinesische Christentum zu stärken, das historisch lange mit dem Vorbehalt zu kämpfen hatte, eine „westliche Importreligion“ zu sein, zu stärken in seinem einheimischen, chinesischen Charakter. Seine Ansätze zu einer „theology of reconstruction“, die auf die Bedürfnisse und Anknüpfungspunkte der chinesischen Mentalität und Gesellschaft bezogen ist, wirken bis in die Gegenwart hinein fort. Im politischen Kontext Chinas verdankt der Aufschwung protestantischer Kirchlichkeit in den Jahren nach der Kulturrevolution Bischof Ting maßgeblich sowohl seine organisatorische Gestalt wie seine theologisch-diakonische Ausrichtung. Im Jahre 1991 leitete Bischof Ting die Delegation des Chinesischen Christenrates, durch die die Chinesische Christenheit erneut in die ökumenische Gemeinschaft des Ökumenischen Rates der Kirchen (Canberra Vollversammlung) aufgenommen wurde.

Shop
kalender Reformation auf dem Weg

Kalender
Reformation auf dem Weg
Sonderformat, farbig
9,90 EUR (zzgl. Versand)
zum Shop

  • © 2017 Brot für die Welt.