Zu den Inhalten springen
Reformation auf dem Weg
Menschen verändern die Eine Welt

Samuel Ajayi Crowther

· Nigeria · 1809 - 1891
Bild Samuel Ajayi Crowther
Ein Sprachgenie mit Sklavenschicksal
Weltkarte - Nigeria

Im gesamten westafrikanischen Raum ist der Name von Bischof Samuel Ajayi Crowther als Pioniergestalt der reformatorischen Tradition und der afrikanischen Bibelübersetzung bekannt.

S. C. wurde 1809 im nigerianischen Bundesstaat Oyo geboren. Im Alter von 21 Jahren wurde er von muslimischen Sklavenhändlern verschleppt und an portugisische Sklavenhändler. weiterverkauft. Bevor das Sklavenschiff den Hafen verlassen konnte, wurde es allerdings durch Matrosen der Britischen Seemacht gekapert. Diesem Umstand verdankte Crowther das Glück, nach Freetown in Sierra Leone zu kommen. Dort wurde er freigelassen und begegnete der Church Missionary Society.

Im Jahr 1825 bekehrte er sich zum christlichen Glauben. Crowther entfaltete als Sprachlehrer und Bibelübersetzer eine ungewöhnlich reiche und vielseitige Tätigkeit: 1843 entstand die Bibelübersetzung in Yoruba, gefolgt von einer ersten Grammatik und einem Lexikon dieser Sprache, rasch gefolgt von Übersetzungen in Haussa, Igbo und Nupe-Sprachen.

1864 wurde Crowther als erster afrikanischer Bischof der weltweiten Anglikanischen Kirche vom Erzbischof von Canterbury zum Bischof geweiht. Crowther war wahrscheinlich der bekannteste afrikanische Kirchenführer des gesamten 19. Jahrhunderts. Zu seinen bitteren Erfahrungen gehört allerdings auch, dass er trotz seiner hohen Verdienste um die Eigenständigkeit und Indigenisierung der afrikanischen Kirche in hohem Alter durch weiße Bischöfe mit rassistischer Überheblichkeit aus dem Amt gedrängt wurde. Gedemütigt und gebrochen starb er am 31. Dezember 1891 in Lagos starb.

Shop
kalender Reformation auf dem Weg

Kalender
Reformation auf dem Weg
Sonderformat, farbig
9,90 EUR (zzgl. Versand)
zum Shop

  • © 2017 Brot für die Welt.