Zu den Inhalten springen
Reformation auf dem Weg
Menschen verändern die Eine Welt
Home > Persönlichkeiten der ReformationsgeschichteMedaro Ernesto Gómez Soto

Medaro Ernesto Gómez Soto

· El Salvador · geboren 1945
Portrait - Medaro Ernesto Gómez Soto
Aus Glaube und Hoffnung für Flüchtline wächst eine Kirche
Weltkarte - El Salvador

1983 – es wütet ein grausamer Bürgerkrieg in dem mittelamerikanischen Land El Salvador. Doch dem Aufruf Jesu folgend, sich um die Ärmsten und Verfolgten zu kümmern, gründet der lutherische Pastor Medardo Gómez das Hilfswerk für Opfer des Krieges „Socorro Luterano“ (Lutherische Rettung). Noch im selben Jahr wird er entführt, gefoltert und entkommt schließlich nur knapp dem Tod.

Gómez, ursprünglich selbst katholisch, hatte in Mexiko und den USA evangelische Theologie studiert und machte nach seiner Ordination 1971 erste praktische Erfahrungen in Guatemala. Bald darauf sandte ihn der zentralamerikanische Kirchenrat zurück in sein Heimatland, um dort mit dem Aufbau der lutherischen Kirche zu beginnen.

Zusammen mit einem Team, das aus ihm und vier Frauen bestand, gründete er in San Miguel in der Nähe der Hauptstadt San Salvador die Auferstehungsgemeinde. Diese Gemeinde wuchs während der Bürgerkriegsjahre rasant. Als kleine lutherische Organisation bot sie Armen und Kriegsopfern Hilfe. Es wurde ein Waisenhaus eröffnet, ein Menschenrechtsbüro sowie eine eigene Flüchtlingsgemeinde gegründet. Deren Pfarrerin Victoria Cortéz wurde später Bischöfin der Lutherischen Kirche im Nachbarland Nicaragua. Auch nach dem schweren Rückschlag seiner Entführung gab Goméz seinen Einsatz für Menschenrechte und Frieden nicht auf. Für seinen Verdienst wurde Gómez noch im selben Jahr für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Sieben Jahre zuvor hatte der schwedische Bischof Åke Kastelund die Installation des Bischofsamtes der lutherischen Kirche in El Salvador verantwortet und Medardo Gómez als ersten Bischof der neuen Kirche ins Bischofsamt berufen. Das Datum dieser Berufung, der 6. August 1986, war für die Kirche und die Menschen vor Ort von entscheidender Wirkung, da ihr Einsatz nun auch international in den Blick kam. Mit seiner „Theologie“ des Lebens und seinem mutigen Engagement für die Bedürftigen ist Dr. Medardo Gómez zu einem außergewöhnlichen Kirchenmann Zentralamerikas geworden.

Shop
kalender Reformation auf dem Weg

Kalender
Reformation auf dem Weg
Sonderformat, farbig
9,90 EUR (zzgl. Versand)
zum Shop

  • © 2017 Brot für die Welt.