Zu den Inhalten springen
Reformation auf dem Weg
Menschen verändern die Eine Welt

Martin Luther King

· USA · 1929 - 1968
Martin Luther King bei einer Rede
Ein Traum von Gerechtigkeit, bei dem die Hautfarbe nicht zählt
Weltkarte - USA

Eine schwarze Näherin soll nach einem 14stündigen Arbeitstag ihren Sitzplatz in einem öffentlichen Verkehrsmittel für einen Weißen freigeben. Als sie dies verweigert, wird sie dafür inhaftiert. Dieser Vorfall ist nur eines der vielen Beispiele der Rassendiskriminierung in den Vereinigten Staaten.

Auch Martin Luther King hatte von Kindheit an erlebt, welche persönlichen Konsequenzen die Rassentrennung mit sich brachte. Der talentierte Junge begann bereits mit 16 Jahren das Soziologiestudium und hörte dort von den Gedanken des gewaltfreien Widerstandes Mahatma Gandhis. Als Hilfsprediger in der baptistischen Gemeinde seines Vaters in Atlanta tätig, sah der Student seine Zukunft bereits Mitte der 40er Jahre als politischer Redner und Verfechter der Menschenrechte für Farbige.

Tief in seinem Glauben verwurzelt, entschied sich der angehende Doktor 1953 nach seinem theologischen Abschluss gegen eine akademische Laufbahn und für die Arbeit als Pastor in einer Kirche im Süden der USA. Zusammen mit seiner Frau Coretta ging King 1954 in die für sie als Farbige problematische Stadt Montgomery, Alabama. Sein Kampf für die Verbesserung der Lebensverhältnisse und Rechte der schwarzen Bürgerinnen und Bürger begann. Ein Jahr später wurde King als Bürgerrechtler zum Anführer der Boykottbewegung gegen die Busgesellschaft in Montgomery. Diese Aktion war so bekannt, dass er 1957 zum Präsidenten der Southern Christian Leadership Conference gewählt wurde. Sein Einsatz für gleiche Rechte aller Menschen, egal welcher Hautfarbe, wurde schließlich auch von Präsident Kennedy unterstützt und führte 1964 zur gesetzlichen Aufhebung der Rassentrennung. Im selben Jahr ausgezeichnet mit dem Friedensnobelpreis, setzte Martin Luther King seinen gewaltfreien Kampf weiter fort, bis er 1968 in Memphis erschossen wurde.

Shop
kalender Reformation auf dem Weg

Kalender
Reformation auf dem Weg
Sonderformat, farbig
9,90 EUR (zzgl. Versand)
zum Shop

  • © 2017 Brot für die Welt.