Zu den Inhalten springen
Reformation auf dem Weg
Menschen verändern die Eine Welt
Home > Persönlichkeiten der ReformationsgeschichteJohann Ludwig Schneller

Johann Ludwig Schneller

· Israel · 1820 - 1896
Bild Johann Ludwig Schneller
Eine Schule für alle, in der Frieden wächst
Weltkarte - Israel

Geboren wurde Johann Ludwig Schneller im Jahr 1820 in Erpfingen bei Sonnenbühl auf der schwäbischen Alb als Sohn eines Landwirts. Er war geprägt vom schwäbischen Pietismus. Der Pfarrer und der Lehrer des Ortes förderten ihn sehr.

1838 wurde er mit 18 Jahren bereits selbst Lehrer und arbeitete an verschiedenen Schulen in Württemberg. Seine nächste Tätigkeit war die Ausbildung junger Handwerkermissionare in St. Chrischona bei Basel. Von dort wurde der Lehrer 1854 nach Jerusalem geschickt, um Missionare auf ihren Einsatz vorzubereiten. Wenige Jahre später zeigte ein Bürgerkrieg zwischen Drusen und Maroniten im heutigen Syrien Schneller seine wahre Berufung: Er zog los, um die Waisenkinder des Krieges einzusammeln. Mit zehn Kindern kam Schneller zurück. In einem Häuschen außerhalb der Jerusalemer Altstadt begann er mit seiner Bildungsarbeit. Zwanzig Jahre später war dank umfangreicher Spenden eine riesige Einrichtung entstanden mit Werkstätten – einer Schlosserei, einer Schreinerei, einer Schuhmacherei, einer Weberei, einer Druckerei – sowie der ersten Blindenanstalt des Nahen Ostens. Besonders begabte Schüler konnten im Seminar das Abitur machen und an der Universität in Beirut studieren. Sie bildeten bald eine Elite im Nahen Osten.

Der Missionsgedanke stand klar im Vordergrund. Doch weitsichtig hatte Schneller schon damals erkannt, dass nur eine gute Ausbildung seinen Schützlingen, die zumeist aus schwierigen sozialen Verhältnissen stammten, eine erfolgreiche Zukunft bescheren konnte. Der wertkonservative Pietist machte keinen Unterschied zwischen Christen und Muslimen. Jedes Kind erhielt die gleiche Chance. Johann Ludwig Schneller starb 1896. Seine Söhne und später die Enkel führten die Arbeit fort. Heute bestehen die Johann-Ludwig-Schneller-Schule in Khirbet-Kanafar im Libanon und die Theodor-Schneller-Schule in Amman in Jordanien.

Shop
kalender Reformation auf dem Weg

Kalender
Reformation auf dem Weg
Sonderformat, farbig
9,90 EUR (zzgl. Versand)
zum Shop

  • © 2017 Brot für die Welt.