Zu den Inhalten springen
Reformation auf dem Weg
Menschen verändern die Eine Welt

Dom Hélder Câmara

· Brasilien · 1909 - 1999
Portrait Dom Hélder Câmara
Christus sehen in den Armen der Favelas
Weltkarte - Brasilien

Der katholische Priester Hélder Câmara war einer der großen Wegbereiter der brasilianischen Kirche und ein engagierter Fürsprecher und Verteidiger der Armen.

Bereits mit 22 Jahren wurde er zum Priester geweiht und debattierte mit über Probleme seines Landes und die Aufgaben der Kirche. Nach großen kirchenpolitischen Erfolgen stellte Câmara auch als Weihpriester seine immense Arbeits- und Organisationskraft in den Dienst der Armen. Nicht nur mit Mildtätigkeit sollten Christen den Armen beistehen. Die Kirche müsse sich auch mit aktivem Einsatz für Landreformen engagieren, Radioschulen aufbauen und die Alphabetisierung durch die Bewegung für Basiserziehung unterstützen. So initiierte er die Kampagne Sankt Sebastian in Rio de Janeiro als ersten Anstoß zur Lösung der Probleme der Bewohnerinnen und Bewohner der Elendsviertel (Favelas). 1959 gründete er in Rio die Vorsorgebank (Banco da Providência), die sich ebenfalls mit der Elendsfrage beschäftigte. Nachdem Câmara 1964 zum Erzbischof von Olinda und Recife ernannt wurde, setzte er seinen Kampf für die Armen und für Gerechtigkeit auch auf dem II. Vatikanischen Konzil in Rom fort. 1965 unterschrieb er dort mit 40 anderen Bischöfen den sogenannten „Katakombenpakt“, der den Gedanken einer dienenden und armen Kirche besiegelte. Die Gruppe gelobte, auf alle Symbole der Macht zu verzichten und einen Pakt mit den Armen zu schließen, zu deren Sprachrohr sie sich machten. Ein wichtiges Ergebnis jener Bemühungen war die Entstehung der ersten kirchlichen Basisgemeinden, die Dom Hélder in Brasilien aktiv unterstützte. Damit wurde die Theologie der Befreiung ganz praktisch im Leben umgesetzt.

Dom Hélder Câmara sind Samen und erste Früchte einer richtungsweisende Reformbewegungen innerhalb der katholischen Kirche zu verdanken. Diese Impulse wurden lange bekämpft und in Brasilien nach seinem Tod lange unterdrückt. Doch mit dem Amtsantritt von Papst Franziskus gibt es Hoffnung auf ein neuerliches Aufkeimen.

Shop
kalender Reformation auf dem Weg

Kalender
Reformation auf dem Weg
Sonderformat, farbig
9,90 EUR (zzgl. Versand)
zum Shop

  • © 2017 Brot für die Welt.